Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Trägerübergreifende Beratungsstandards - Sicherstellung der Teilhabe durch Beratung


Autor/in:

Giraud, Bernd; Penstorf, Carola


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Die Berufliche Rehabilitation, 2016, 30. Jahrgang (Heft 1), Seite 47-54, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2016



Abstract:


Die Rehabilitationsträger sind gesetzlich verpflichtet, die Beratung der Versicherten sicherzustellen. Aufgrund der in den letzten Jahren gewachsenen Überzeugung, dass gute Beratung eine wesentliche und unabdingbare Voraussetzung zur Umsetzung des Rechtes auf selbstbestimmte und gleichberechtigte Teilhabe darstellt, ist eine qualifizierte Beratung und Fallbegleitung stärker in den Fokus der fachlichen Diskussion gerückt.

Vor diesem Hintergrund hat eine Arbeitsgruppe auf Ebene der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) e.V. 'Trägerübergreifende Beratungsstandards' entwickelt, die von den Vereinbarungspartnern zum 1. November 2015 in Kraft gesetzt wurden. Der Beitrag stellt eine Zusammenfassung wesentlicher Inhalte dieser Beratungsstandards dar und gibt einen Ausblick auf weitere geplante Arbeitsschritte zur Umsetzung der vereinbarten Standards.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Die Berufliche Rehabilitation - Zeitschrift zur beruflichen und sozialen Teilhabe
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/0297


Informationsstand: 14.06.2016

in Literatur blättern