Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Lohnzahlung in Werkstätten für behinderte Menschen


Autor/in:

Wendt, Sabine


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 2002, 41. Jahrgang (Heft 7), Seite 205-208, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

2002



Abstract:


Die Autorin informiert über die Lohnzahlungspflicht der Werkstätten für behinderte Menschen, die sich aus § 138 des Neunten Sozialgesetzbuches (SGB IX) ergibt. Dabei geht sie auch auf Neuerungen ein, die das SGB IX speziell in diesem Bereich für behinderte Mitarbeiter in den Werkstätten erbracht hat.

Im Zusammenhang mit der Werkstättenverordnung (WVO) gibt es bei der Umsetzung des neuen Gesetzestextes mehrere Punkte zu beachten - vor allem § 12 der WVO, welcher besagt, dass 'die Auswirkungen der Vergütungen auf die Höhe des Arbeitsergebnisses dargestellt werden müssen', verdient Aufmerksamkeit.

Des Weiteren informiert die Autorin über die Bedingungen zum Erhalt des Arbeitsförderungsgeldes. In einem weiteren Punkt stellt Wendt beispielhaft die Überprüfung der leistungsgerechten Entlohnung durch das Arbeitsgericht vor, wobei sie auch Eckpunkte zur Überprüfung der Verteilungsmaßstäbe liefert.

Die Autorin schließt mit dem Fazit, dass die gegenwärtige Praxis der Entlohnung in Werkstätten auch nach der Reform des SGB IX als unbefriedigend anzusehen sei. Ein Blick über die Grenze nach Frankreich (ebenso: Belgien, Luxemburg, Niederlande) zeige, dass dort den Werkstätten staatliche Zuschüsse zu den Löhnen gegeben werden, damit sie den behinderten Mitarbeitern den in der Industrie staatlich vorgegebenen Mindestlohn SMIC auszahlen können, der 2002 immerhin EUR 890,89 netto (EUR 1.126,40 brutto) beträgt. Ein staatliches Arbeitsförderungsgeld von EUR 26, das zudem noch auf die Sozialhilfe/Grundsicherung (ab 2003) angerechnet werde könne, sei dagegen nur ein Tropfen auf den heißen Stein.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 221 SGB IX Rechtsstellung und Arbeitsentgelt behinderter Menschen | REHADAT-Recht
§ 12 WVO Wirtschaftsführung | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/3376


Informationsstand: 18.08.2003

in Literatur blättern