Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Schwerbehindertengesetz

Eingliederungshilfe oder -verhinderung



Autor/in:

Hammel, Manfred


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 1992, 31. Jahrgang (Heft 7), Seite 151-159, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

1992



Abstract:


In dem Beitrag wird die Wirksamkeit des Schwerbehindertengesetzes hinsichtlich der (Wieder-) Eingliederung von Schwerbehinderten ins Arbeitsleben untersucht. Eine sinkende Beschäftigungsquote, eine hohe Arbeitslosenquote und eine lange Arbeitslosigkeitsdauer von Schwerbehinderten sind Indikatoren dafür, dass vielfach die Zahlung der Ausgleichsabgabe der Erfüllung der Beschäftigungspflicht vorgezogen wird.

Der besondere Kündigungsschutz erweist sich nach Auffassung des Autors als ein wirksamer Bestandsschutz von Arbeitsverhältnissen. Auf der anderen Seite wirkt er sich als einstellungshemmend aus und trägt nicht zu einem Abbau der Arbeitslosigkeit Schwerbehinderter bei.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/0121


Informationsstand: 27.07.1994

in Literatur blättern