Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Chronisch krank am Arbeitsplatz ist keine Frage der Unternehmensgröße - sondern der Unternehmenskultur

Kongressbericht



Autor/in:

Oehm, Victor


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Arbeitsmedizin Sozialmedizin Umweltmedizin (ASU), 2016, 51. Jahrgang (Heft 8), Seite 568-569, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0944-6052


Jahr:

2016



Link(s):


Link zu dem Beitrag (PDF, 98 KB).


Abstract:


Nach Berechnungen des Robert Koch-Instituts leiden etwa ein Drittel der Erwerbstätigen unter einer chronischen Erkrankung, was nicht bedeutet, dass eine erfolgreiche Berufstätigkeit ausgeschlossen ist.

Vor diesem Hintergrund befasste sich das Lunch-Symposium 'Return to Work' auf dem ASU-Präventionskongress am 17. Juni 2016 in Stuttgart vor allem mit der Aussage: 'Chronisch krank am Arbeitsplatz ist keine Frage der Unternehmensgröße - sondern der Unternehmenskultur'. Denn viele chronisch kranke Menschen befürchten den Verlust ihres Arbeitsplatzes, wenn sie vor ihrem Chef offen mit ihrer Krankheit umgehen. Eine Betroffene berichtete von ihren Erfahrungen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


ASU - Zeitschrift für medizinische Prävention
Homepage: https://www.asu-arbeitsmedizin.com/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0026/0247


Informationsstand: 13.01.2017

in Literatur blättern