Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Inklusion in der Normung: Geht das überhaupt?


Autor/in:

Schlutter, Beate; Gebhardt, Hansjürgen


Herausgeber/in:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)


Quelle:

DGUV forum, 2017, 9. Jahrgang (Ausgabe 5), Seite 26-27, Wiesbaden: Universum, ISSN: 1867-8483 (Print); 2699-7304 (Online)


Jahr:

2017



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: DGUV forum 5/2017) (PDF | 3,9 MB)


Abstract:


Immer wieder treffen zwei Extrempositionen aufeinander: Einerseits wird gefordert, dass ein Produkt möglichst für alle Menschen mit und ohne Behinderung nutzbar sei. Andererseits werden in vielen Gebrauchsan­leitungen Menschen mit sensorischen, physischen oder kognitiven Einschränkungen vom Gebrauch dieser Produkte aus Sicherheitsgründen ausgeschlossen oder dürfen sie nur unter Aufsicht verwenden. Der Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, ob ein Kompromiss zwischen Inklusion und Exklusion möglich ist.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


DGUV forum - Fachzeitschrift für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung
Homepage: https://forum.dguv.de/aktuelle-ausgabe

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8973


Informationsstand: 01.07.2019

in Literatur blättern