Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Inklusive Bildungsgangarbeit in beruflichen Schulen

Herausforderungen und Perspektiven



Autor/in:

Zoyke, Andrea


Herausgeber/in:

Kremer, H.-Hugo; Büchter, Karin; Buchmann, Ulrike


Quelle:

bwp@ - Berufs- und Wirtschaftspädagogik online, 2016, Ausgabe 30, Hamburg: Eigenverlag, Online-Ressource, ISSN: 1618-8543


Jahr:

2016



Link(s):


Ganzen Text lesen (HTML)


Abstract:


Die Forderung nach inklusiver Bildung schlägt sich zunehmend in reformierten Gesetzen und Verordnungen des Bildungssystems nieder (zum Beispiel UNESCO, VN-BRK, KMK-Empfehlungen, Schulgesetze etc.). Damit stellt sich Inklusion bzw. inklusive Bildung auch als Aufgabe in Bildungsgängen der beruflichen Schulen.Dabei ist das Verständnis von Inklusion allgemein sowie in der beruflichen Bildung im Speziellen weder vollständig neu noch konsensual definiert. In dem Beitrag wird grundsätzlich einem weiten Verständnis gefolgt, wonach allen Menschen, unabhängig von ihren Voraussetzungen, Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung ermöglicht werden soll.

Es wird die Frage behandelt, wie Inklusion in Bildungsgängen in beruflichen Schulen umgesetzt werden kann. Vor dem Hintergrund einer kurzen Einführung in das Konzept der Bildungsgangarbeit diskutiert der Beitrag Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze zur didaktisch-organisatorischen Entwicklung inklusiver Bildungsgänge.

Dafür greift er neben theoretischen und literaturgestützten Denkanstößen auf empirische Impressionen aus Forschungs- und Entwicklungsprojekten zur individuellen Förderung in der beruflichen Rehabilitation sowie in der Berufsausbildungsvorbereitung an beruflichen Schulen zurück. Die Auseinandersetzung wird abschließend in Diskussionsthesen verdichtet und mit einem kurzen Ausblick auf Forschungs- und Entwicklungsdesiderate abgerundet.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Inclusive inclusive course activities in vocational schools: challenges and perspectives


Abstract:


The demand for inclusive course activities is increasingly reflected in the reformed laws and regulations of the education system (e. g. UNESCO, VN-BRK, KMK recommendations, school laws etc.). Thus, inclusion and inclusive course activities are also seen as a task in vocational schools. The understanding of inclusion in general, as well as in vocational education and training in particular, is neither completely newly nor consensually defined. In this article, a broad understanding is generally followed, according to which all people, irrespective of their prerequisites, should be given access to high quality education.

The question of how inclusion in educational courses in vocational schools can be implemented is addressed. Against the background of a brief introduction to the concept of education, this paper discusses challenges and possible solutions to the didactic-organizational development of inclusive course activities. In addition to theoretical and literary-based inputs, the paper uses empirical impressions from research and development projects, for individual promotion in vocational rehabilitation as well as for vocational preparation training in vocational schools. In conclusion the discussion is condensed into relevant propositions and rounds off with a brief outlook on research and development desiderata.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


E-Mail: Online-Fachjournal bwp@ - Berufs- und Wirtschaftspädagogik online
Homepage: https://www.bwpat.de/
***Open access / Freier Zugang zu den Beiträgen des Online-Fachjournals***

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8772


Informationsstand: 07.11.2018

in Literatur blättern