Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wirkungsorientierung bei der Umsetzung des BTHG


Autor/in:

Klauß, Theo


Herausgeber/in:

Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. (DV)


Quelle:

Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit, 2018, 49. Jahrgang (Nummer 3), Seite 52-62, Berlin: Eigenverlag, ISSN: 0340-3564


Jahr:

2018



Abstract:


Die im Bundesteilhabegesetz (BTHG) verankerte Wirkungsorientierung erfordert zunächst eine Unterscheidung zwischen Wirksamkeitsprüfungen von Maßnahmen und Wirkungskontrollen im Sinne individueller Zielerreichung. Beides hat seinen Sinn, erfordert jedoch eine Klärung der Kriterien. Teilhabeleistungen zielen nicht nur auf Kompetenzzuwachs und Erfolge, sondern auch auf Zugehörigkeit, Akzeptiertwerden und Teil-Sein. Es gibt bereits Instrumente zur Erfassung der Wirkungen von Teilhabeleistungen, die vor allem genutzt werden können und sollten, um die Qualität der Angebote personenzentriert weiterzuentwickeln.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit
Homepage: https://www.deutscher-verein.de/de/der-buchshop-des-dv-archi...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8744


Informationsstand: 21.08.2018

in Literatur blättern