Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Professionalisierung von Lehrkräften für eine inklusive gewerblich-technische Berufsbildung


Autor/in:

Bach, Alexandra; Schmidt, Christian; Schaub, Christian


Herausgeber/in:

Kremer, H.-Hugo; Büchter, Karin; Buchmann, Ulrike


Quelle:

bwp@ - Berufs- und Wirtschaftspädagogik online, 2016, Ausgabe 30, Hamburg: Eigenverlag, Online-Ressource, ISSN: 1618-8543


Jahr:

2016



Link(s):


Ganzen Text lesen (HTML)


Abstract:


Professionelle bzw. handlungskompetente Lehrkräfte sind aufgrund ihrer Dispositionen dazu in der Lage, '(...) bestimmte Arten von Problemen erfolgreich zu lösen, also konkrete Anforderungssituationen eines bestimmten Typs zu bewältigen' (Klieme et al. 2007). Seit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) durch die deutsche Bundesregierung (vgl. Melzer et al. 2015) stehen Lehrkräfte vor der Anforderung, Inklusion als zentrale Entwicklungsaufgabe auch an berufsbildenden Schulen (vgl. Kremer et al. 2014) zu gestalten. Damit sie dazu in die Lage versetzt werden, müssen sie durch entsprechende Bildungsangebote in ihrer Kompetenzentwicklung unterstützt werden.

Hier setzt das Projekt DIVERSITY VET-ME (Diversity Vocational Education and Training in den Domänen Metall- und Elektrotechnik). an. Es zielt darauf ab, kompetenzorientierte Lehrveranstaltungen zu entwickeln, welche es angehenden Lehrkräften - insbesondere auch in der gewerblichtechnischen Berufsbildung - ermöglicht, erste Basiskompetenzen zur Umsetzung von förder- und kompetenzorientiertem Unterricht in inklusiven Berufsbildungsgängen zu erwerben. Empirisches Wissen über eine adäquate Lehrerprofessionalisierung für inklusive Bildungssysteme liegt aktuell jedoch nur in Ansätzen vor (vgl. Heinrich et al. 2013, 69 ff.).

Vor diesem Hintergrund zielt der Beitrag darauf ab, die Diskussion um die Standards in der und die Anforderungen an die Lehrerbildung durch Inklusion nachzuvollziehen und im Kontext von DIVERSTY VET-ME Ansätze einer wissenschaftsbasierten Entwicklung von Standards und Curricula für die Lehrerbildung an berufsbildenden Schulen aufzuzeigen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Professionalisation of teachers for inclusive industrial/technical vocational training


Abstract:


Thanks to their disposition, professional and competent teachers are able to '[...] solve certain types of problems successfully, i.e. to deal with specific challenging situations of a certain kind' (Klieme et al. 2007, 72). Since the German Government's ratification of the UN Convention on the Rights of Persons with Disabilities (cf. Melzer et al. 2015, 61), teachers are also required to implement inclusion as a central development task at vocational schools (cf. Kremer et. al. 2014, 53 et seq.) To enable them to do so, their competence development must be supported by appropriate educational programmes.

This is where the DIVERSITY VET-ME[1] project comes in. It aims at developing competence-oriented courses which enable future teachers - especially those in industrial/technical vocational training and education - to acquire basic competences for implementing remedial and competence-oriented lessons in inclusive vocational courses of study. However, currently available empirical knowledge about adequate professionalisation of teachers for inclusive educational systems is still rudimentary (cf. Heinrich et al. 2013, 69 et seq.)

Against this backdrop, the paper aims to outline the discussion about standards in teacher training and the challenges posed by inclusion and to highlight approaches for the science-based development of standards and curricula for teacher training at vocational schools within the context of DIVERSTY VET-ME.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


E-Mail: Online-Fachjournal bwp@ - Berufs- und Wirtschaftspädagogik online
Homepage: https://www.bwpat.de/
***Open access / Freier Zugang zu den Beiträgen des Online-Fachjournals***

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8739


Informationsstand: 12.06.2018

in Literatur blättern