Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Robotik für Menschen mit Körperbehinderungen

Blick in die gar nicht so ferne Zukunft - Gesellschaftlich-ethische Fragen



Autor/in:

Knecht, Beat; Meyer-Heim, Andreas; Schriber, Susanne


Herausgeber/in:

Stiftung Schweizer Zentrum für Heil- und Sonderpädagogik (SZH/CSPS)


Quelle:

Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 2017, 21. Jahrgang (Heft 4), Seite 42-48, Bern: Edition SZH/SPC, ISSN: 1420-1607


Jahr:

2017



Abstract:


'Bring mir einen Kaffee!' Der Roboter führt diese Handlung für einen Menschen mit schwerer Körperbehinderung aus. Das ist nicht Science Fiction, sondern bereits erprobte Realität. Nur mit den Gedanken einen Computer zu bedienen, ist bereits möglich, wenn auch noch mit vielen Elektroden und Kabeln zwischen Mensch und Maschine. In Zukunft soll es sogar möglich sein, mit Robotern zu kuscheln und Sex zu haben.

Die Entwicklungen der robotischen Assistenztechnologien eröffnen neue Dimensionen der Unterstützung von Menschen mit Körperbehinderungen. Gleichzeitig stellen sie uns vor neue gesellschaftliche Herausforderungen und Fragen. Der vorliegende Beitrag greift diesbezüglich ausgewählte ethische Fragen auf und möchte zu einer Diskussion anregen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik
Homepage: https://www.szh.ch/de/edition-szh-csps/zeitschrift/aktuelle-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8582


Informationsstand: 07.12.2017

in Literatur blättern