Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gesundheit, Kommunikation und Leistung in Großraumbüros

Zusammenhänge mit Personenzahl, spezifischen Umgebungsbedingungen und allgemeinen Tätigkeitsmerkmalen



Autor/in:

Herbig, Britta; Schneider, Anna; Nowak, Dennis


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Wirtschaftspsychologie, 2016, Sonderheft 'Psychosoziale Belastungen und gesundheitliche Folgen', Heft 3, Lengerich: Pabst Science Publishers, ISSN: 1615-7729


Jahr:

2016



Abstract:


Großraumbüros erfreuen sich in Unternehmen großer Beliebtheit. Kosteneinsparung und verbesserte Kommunikation und Kooperation unter den Mitarbeitern sind die Hauptargumente für diese Büroform. Demgegenüber steht die Argumentation des soziotechnischen Ansatzes, dass Großraumbüros Stressoren am Arbeitsplatz erhöhen und in der Konsequenz zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Mitarbeiter führen.

Ein Überblick über die wissenschaftliche Evidenz zum Thema zeigt, dass die Zufriedenheit mit Umgebungsfaktoren, die Leistung und Gesundheit der Mitarbeiter in Großraumbüros im Vergleich zu Einzel- und Kleinbüros deutlich verringert ist. Anhand einer exemplarischen Studie mit 207 Mitarbeitern eines großen Unternehmens wird zudem gezeigt, dass die Anzahl von Personen pro Bürofläche psychosoziale Stressoren wie Arbeitsunterbrechungen, Qualitätseinbußen und Zusatzaufwand systematisch erhöht, während eine Verbesserung von Kommunikation und Interaktion als psychosoziale Ressourcen nicht zu beobachten ist.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Health, communication and performance in open-plan offices

Associations with number of persons, environmental factors and work characteristics

Abstract:


Open-plan offices enjoy great popularity in the corporate world. Main arguments in favor of this office type are cost-savings and increased communication and cooperation among employees. In contrast, the sociotechnical approach argues that open-plan offices increase stressors at the workplace and, in turn, impair employees' health.

An overview of the scientific evidence shows that environmental satisfaction, performance and health of employees are significantly worse in open-plan offices in comparison to cellular or small-sized offices. As an example, a study with 207 employees from a big corporation is presented. It shows that the number of persons per enclosed office space systematically increases psychosocial work stressors like work interruptions, perceived quality loss and additional effort whereas an improvement of communication and interaction as psychosocial work resources could not be observed.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Wirtschaftspsychologie
Homepage: http://www.psychologie-aktuell.com/index.php?id=wirtschaftsp...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8490


Informationsstand: 14.06.2017

in Literatur blättern