Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Stress im Studium

Die Rolle der Selbstwirksamkeitserwartung und der Achtsamkeit im Stresserleben von Studierenden



Autor/in:

Büttner, Tobias R.; Dlugosch, Gabriele E.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Prävention und Gesundheitsförderung, 2013, Volume 8 (Issue 2), Seite 106-111, Berlin, Heidelberg: Springer Medizin, ISSN: 1861-6755 (Print); 1861-6763 (Online)


Jahr:

2013



Abstract:


Hintergrund:

Im Rahmen der Umstellung auf das Bachelor-Master-System untersuchen viele Studien das Ausmaß an Stress von Studierenden. Wenig empirische Belege gibt es zu den Möglichkeiten der ressourcenorientierten Stressprävention. Die Studie untersucht die Rolle der Selbstwirksamkeitserwartung und der Achtsamkeit im Zusammenhang mit Stresserleben.

Methode:

In einer deutschlandweiten Onlinestudie füllten 2435 Studierende den 'Perceived Stress Questionnaire' (mit den vier Dimensionen Sorgen, Anspannung, Anforderungen, Freude), die Skala zur Erfassung der Allgemeinen Selbstwirksamkeitserwartung und den Freiburger Fragebogen zur Achtsamkeit aus.

Ergebnisse:

Studierende erleben ein hohes Ausmaß an Stress. Eine höhere Selbstwirksamkeitserwartung geht einher mit geringeren Sorgen und vermehrter Freude. Erhöhte Achtsamkeit steht mit einer geringeren Anspannung und mehr Freude in Zusammenhang. Achtsamkeit und Selbstwirksamkeitserwartung korrelieren zu 0,53 (p?

Schlussfolgerung:

Bei der Planung von Maßnahmen zur Stressreduktion und -prävention sollten beide Konstrukte, Achtsamkeit und Selbstwirksamkeitserwartung, Berücksichtigung finden.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Students' stress

The relationship between self-efficacy, mindfulness and stress experience of students

Abstract:


Background:

Many studies investigate students' stress level caused by the implementation of the bachelor/master system. Empirical evidence about the possibilities of stress prevention based on the resources of students is missing. This study investigates the relationship between self-efficacy, mindfulness and stress perception.

Method:

2,435 students took part in an online study in Germany and answered the Perceived Stress Questionnaire (with its facets worries, tension, demands and joy), the Generalized Self-Efficacy Scale and the Freiburg Mindfulness Inventory.

Results:

Students perceive a high level of stress. High self-efficacy correlates with a low degree of worries and a high degree of joy. High mindfulness is related to a low level of tension and a high level of joy. There is a correlation of 0.53 (p?

Conclusion:

Self-efficacy and mindfulness should be considered when developing stress reduction and prevention approaches.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Prävention und Gesundheitsförderung
Homepage: https://www.springer.com/medicine/health+informatics/journal...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8471


Informationsstand: 11.04.2017

in Literatur blättern