Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wiedereingliederung junger Erwachsener in die Arbeitswelt nach Krebsbehandlung

Return to work



Autor/in:

König, V.; Krauth, K. A.; Schulte, T.


Herausgeber/in:

Deutsche Krebsgesellschaft e.V.


Quelle:

FORUM, 2016, 31. Jahrgang (Heft 4), Seite 315-319, Berlin, Heidelberg: Springer, ISSN: 0947-0255 (Print); 2190-9784 (Online)


Jahr:

2016



Abstract:


Somatische Folgestörungen und psychische Belastungen, die sich als Folge einer intensiven Krebsbehandlung bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen entwickeln, können nicht nur die Lebensqualität beeinträchtigen, sondern auch die berufliche Wiedereingliederung erschweren oder sogar einen Berufswechsel erforderlich machen. Zusätzlich können auch psychische Belastungsfaktoren die berufliche Wiedereingliederung beeinträchtigen.

Anpassungsstörungen bilden sich nach unserer Erfahrung im Zeitverlauf nicht spontan wieder zurück und stellen daher ebenfalls eine Barriere für die berufliche Wiedereingliederung dar. Von entscheidender Bedeutung ist daher die frühzeitige Diagnose und Einleitung einer stützenden psychologischen Betreuung, die bei Identifizierung von Risikofaktoren für ein mögliches Scheitern der beruflichen Reintegration durchgeführt werden sollte.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Reintegration of young adults into the working environment after cancer treatment

Return to work

Abstract:


Physical and psychological disorders that develop in adolescents and young adults after intensive cancer therapy may not only affect the quality of life but may also impede a return to work or even necessitate a change in career. In addition, mental stress factors may also affect the return to work.

In our experience, adjustment disorders do not improve spontaneously over time and thus also form a barrier to reintegration into working life; therefore, an early diagnosis of adjustment disorders is of crucial importance to initiate supportive psychological care. If risk factors for a potential failure of professional reintegration are identified, psychotherapy should be implemented.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Forum - Das offizielle Magazin der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.
Homepage: https://link.springer.com/journal/12312

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8341


Informationsstand: 05.09.2016

in Literatur blättern