Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufsorientierung und Übergangswege von Förderschülerinnen und Förderschülern


Autor/in:

Hofmann-Lun, Irene


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Sonderpädagogische Förderung heute, 2014, 59. Jahrgang (Heft 4), Seite 375-390, Weinheim: Beltz, ISSN: 1866-9344


Jahr:

2014



Abstract:


Der Artikel diskutiert auf der Grundlage zweier Studien des Deutschen Jugendinstituts (DJI) die inklusive Beschulung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf mit dem Blick auf die Berufsorientierung und die nachschulischen Anschlüsse. Zunächst wird dies aus den unterschiedlichen Perspektiven von ehemaligen Förderschülern, Eltern, Lehrkräften und Förderschullehren geleistet.

Der zweite Teil bezieht sich in diesem Kontext auf die besonderen Bedingungen, die sich für einen inklusiven Unterricht durch den erweiterten zeitlichen Rahmen der Ganztagsschule bieten, und stellt exemplarisch dar, wie sich die Nutzung dieses Potenzials im Übergang Schule - Beruf auswirken kann.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Career guidance and transition paths for students with special needs requirements


Abstract:


The following article discusses inclusive schooling of students with special needs requirement with regard to career guidance and post-school qualifications on the basis of two surveys of the German Youth Institute (DJI). The first section approaches this through the different perspectives of previous students, parents, and teachers. The second section draws on the context-specific conditions of increased time frames that all-day schooling offers and gives an example of how this asset could impact the transition from education to working life.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sonderpädagogische Förderung heute
Homepage: https://www.beltz.de/fachmedien/paedagogik/zeitschriften/son...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8315


Informationsstand: 06.08.2015

in Literatur blättern