Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wohnen und Bauen: Zwei-Sinne-Prinzip oder Zwei-Kanal-Prinzip?


Autor/in:

Jestrimsky, Marc


Herausgeber/in:

Lange, Peter


Quelle:

Barrierefrei - das Magazin, 2013, 3. Jahrgang (Ausgabe März), Seite 34-36, Kappeln: Eigenverlag


Jahr:

2013



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Barrierefrei - das Magazin 03/2013) (PDF | 16,7 MB)


Abstract:


Die DIN 18040 wurde um den Bereich Sensorik erweitert, um den Bedürfnissen von Menschen mit Seh- und Hörbehinderungen gerecht zu werden. Hinter dem in der Überschrift genannten Prinzip steht eine ganz nüchterne Statistik: in diesem Fall beschreibt sie, dass die Wahrscheinlichkeit, dass ein Betroffener zwei Sinne nicht vollständig nutzen kann, sehr viel geringer ist, als dass nur ein Sinn betroffen wäre.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Heute: Magazin Barrierefrei - Lifestyle & Mobilität für Menschen mit Handicap
Homepage: https://barrierefrei-magazin.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8173


Informationsstand: 15.05.2019

in Literatur blättern