Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rückkehr zur Arbeitsfähigkeit - wie ist dies zu erreichen?


Autor/in:

Meck, R.; Maurer, Ch.; Wandl, Ursula


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Therapeutische Umschau, 2007, Band 64 (Heft 8), Seite 451-455, Bern: Huber, ISSN: 0040-5930 (Print); 1664-2864 (Online)


Jahr:

2007



Abstract:


Arbeits- und Erwerbsunfähigkeit verursachen in Deutschland hohe Kosten für die Privatwirtschaft und die Sozialversicherungsträger. Insbesondere für leistungsgeminderte Menschen ist die Rückkehr ins Arbeitsleben schwer. Um die zur Verfügung stehenden Mittel effizient zu nutzen, hat der Gesetzgeber die Rahmenbedingungen neu geregelt. Höhere Erfolgsraten verspricht hierbei ein durchgängiges, konsequentes Case-Management. Dies ist am Beispiel eines privaten Rehabilitationsdienstes aufgezeigt.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Abstract:


Disability and loss of earning capacity cost private businesses and the social insurance providers a lot of money in Germany. It is particularly difficult for persons with impaired performance capacity to return to working life. To ensure that the available resources are used as efficiently as possible, the lawmakers have re-calibrated the legal framework. In this context, consistent, start-to-finish case management promises high success rates. This can be achieved by private rehab services, as shown in this article.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Therapeutische Umschau
Homepage: https://econtent.hogrefe.com/loi/tum

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8149


Informationsstand: 21.01.2015

in Literatur blättern