Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Betriebliches Eingliederungsmanagement: Notwendige Eigeninitiative betroffener Arbeitnehmer


Autor/in:

Rose, Franz-Josef; Ghorai, Surmila


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Betriebs-Berater, 2011, 66. Jahrgang (Heft 15), Seite 949, Frankfurt am Main: Recht und Wirtschaft, ISSN: 0340-7918


Jahr:

2011



Abstract:


Der Beitrag stellt die Bedeutung des 'Betrieblichen Eingliederungsmanagements' nach § 84 Absatz 2 SGB IX für die betriebliche Praxis und insbesondere die notwendige Eigeninitiative des betroffenen Arbeitnehmers heraus.

Inhaltlich sehen die Autoren den ins Unternehmen zurückkehrenden Arbeitnehmer als verpflichtet an, sich aktiv an den integrativen Maßnahmen zu beteiligen. Jedes destruktive und schon jedes fehlende konstruktive Verhalten führt zu Nachteilen, die sich insbesondere dann auswirken, wenn eine krankheitsbedingte Kündigung ausgesprochen wird.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 167 SGB IX Prävention/Betriebliches Eingliederungsmanagement | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Betriebs-Berater
Homepage: https://betriebs-berater.ruw.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8016


Informationsstand: 02.04.2012

in Literatur blättern