Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zum Wohle der Mitarbeiter


Autor/in:

Riegel, Björn; Schlichtmann, Kirsten


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Personalwirtschaft, 2011, 39. Jahrgang (Heft 8), Seite 45-47, Neuwied: Luchterhand, ISSN: 0341-4698


Jahr:

2011



Abstract:


Psychische Belastungen geraten zunehmend in den Fokus der Unternehmen, da sie für einen großen Anteil des Krankenstandes verantwortlich sind. Ein wichtiges Instrument zur Gesundheitsförderung in Unternehmen ist das gesetzlich vorgeschriebene Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) - vorausgesetzt, es wird professionell betrieben.

In den vergangenen Jahren lässt sich eine Zunahme der Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen feststellen. So zeigt der Barmer Gesundheitsreport 2004 einen Anteil am Gesamtkrankenstand von 11,1 Prozent, während diese Zahl 2010 bereits 17,6 Prozent betrug. Hinsichtlich ihrer Bedeutsamkeit sind psychische Störungen und Verhaltensstörungen über alle Krankenkassen hinweg betrachtet derzeit die zweithäufigste Erkrankungsart.

Die AutorInnen zeigen die Probleme bei der Diagnose und dem Umgang mit psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz auf und beleuchten die Option des Eingliederungsmanagements, das darauf abzielt, durch gezielte Gesundheitsprävention das Arbeitsverhältnis dauerhaft zu sichern.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Zeitschrift Personalwirtschaft
Homepage: https://www.personalwirtschaft.de/produkte/die-personalwirts...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8014


Informationsstand: 19.09.2011

in Literatur blättern