Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Sich reinschrauben in die Arbeitswelt: Ausbildung auch für Leute mit Handicap

Das Beispiel Annastift



Autor/in:

Westphal, Wiebke


Herausgeber/in:

Brodersen, Ulrich


Quelle:

Wirtschaftszeitung AKTIV, 2012, 41. Jahrgang (Ausgabe 7), Seite 3, Köln: IW Medien


Jahr:

2012



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML)


Abstract:


Im Berufsbildungswerk des Annastifts in Hannover erhalten behinderte Jugendliche eine spezielle Förderung, die es ihnen erleichtert, einen Beruf zu erlernen. Die gemeinnützige Gesellschaft 'Annastift Leben und Lernen' bietet jungen Menschen mit körperlich-motorischen Behinderungen, psychischen Erkrankungen und Lernbehinderungen ein breit gefächertes Netzwerk von Wohn-, Betreuungs- und Bildungsangeboten.

Seit 1976 gehört zu diesem Netzwerk auch das Berufsbildungswerk. Dort lernen 330 Auszubildende mehr als 30 unterschiedliche Berufe, 70 weitere Jugendliche werden in speziellen Kursen auf ihre Ausbildung vorbereitet. Damit wird das Ziel angestrebt, sich nachhaltig in die Berufswelt zu integrieren.

Da das Berufsbildungswerk ein reiner Ausbildungsbetrieb ist, ist eine frühzeitige Zusammenarbeit mit Industrie und Wirtschaft wichtig. Ein zwölfmonatiges Praktikum ist eine gute Möglichkeit praktische Erfahrungen zu sammeln und eine Anschlussbeschäftigung zu erhalten. Rund 70 Firmen aus der Region kooperieren bereits mit der Einrichtung.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Adresse: Berufsbildungswerk im Annastift




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Institut der deutschen Wirtschaft Köln Medien GmbH
Homepage: https://www.aktiv-online.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8001


Informationsstand: 29.03.2012

in Literatur blättern