Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Burn-out am Arbeitsplatz und Rehabilitation


Autor/in:

Hochstrasser, Barbara


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Schweizerische Zeitschrift für Psychiatrie und Neurologie, 2015, 15. Jahrgang (Heft 03), Seite 17-21, Neuhausen am Rheinfall, Schweiz: Rosenfluh, ISSN: 1661-2051


Jahr:

2015



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 177 KB)


Abstract:


Burn-out ist eine Stress-Belastungsstörung, die aus einem Zusammenspiel zwischen der Arbeitssituation und dem oder der individuellen Mitarbeiter*in entsteht. Klinisch besteht eine starke Überlappungvon Burn-out und Depression sowie häufig einem neurasthenischen Syndrom. An eine Akutbehandlung fügen sich eine sorgfältige Rehabilitationsphase und eine begleitete Reintegration am Arbeitsplatz an. Welche Aspekte dabei berücksichtigt werden müssen, wird nachfolgend diskutiert.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Psychiatrie & Neurologie
Homepage: https://www.rosenfluh.ch/psychiatrie-neurologie

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA7598


Informationsstand: 03.06.2020

in Literatur blättern