Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Unterstützte Kommunikation bei progredienten Erkrankungen

ICF-orientiertes Vorgehen am Beispiel von Menschen mit fortschreitenden Dysarthrien/Dysarthrophonien



Autor/in:

Giel, Barbara; Liehs, Andrea


Herausgeber/in:

Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V. (dbl)


Quelle:

Forum Logopädie, 2010, 24. Jahrgang (Ausgabe 6), Seite 14, Idstein: Schulz-Kirchner, ISSN: 0932-0547


Jahr:

2010



Abstract:


Zentral bedingte Sprach- und Sprechstörungen im Rahmen progredienter Erkrankungen zeigen Grenzen in einer rein funktionstherapeutisch ausgerichteten sprachtherapeutischen Versorgung auf.

Im Sinne eines ICF-orientierten Vorgehens ermöglicht der häufig unaufhaltsame Verlust der Lautsprache bei fortschreitenden Erkrankungen immer weniger eine aktive Teilhabe am Alltag. Durch körpereigene, externe nichtelektronische und/oder externe elektronische Kommunikationsformen sollen dem Betroffenen ergänzende oder auch ersetzende Kommunikationsmöglichkeiten zur Verbesserung der Alltagskommunikation geboten werden.

Ausgehend von einer umfassenden sprachtherapeutischen Diagnostik soll anhand ICF-orientierter Zielformulierungen der Einsatz von Unterstützter Kommunikation (UK) bei Menschen mit fortschreitenden Dysarthrien/Dysarthrophonien aufgezeigt werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Forum Logopädie
Homepage: https://www.skvdirect.de/forum-logopaedie/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA6270


Informationsstand: 12.05.2011

in Literatur blättern