Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Soziale Dienste zur Eingliederung Behinderter in teilgeschützte Arbeit

Ein neues Feld der Sozialen Arbeit



Autor/in:

Dalferth, Matthias


Herausgeber/in:

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI)


Quelle:

Soziale Arbeit, 1995, 44. Jahrgang (Heft 6), Seite 182-188, Berlin: Eigenverlag, ISSN: 0490-1606


Jahr:

1995



Abstract:


Unter der schwierigen Situation auf dem Arbeitsmarkt leiden Behinderte in besonderem Maße: Die Arbeitslosigkeit behinderter Menschen liegt nicht nur eineinhalb bis zweimal so hoch im Vergleich zu allen Betroffenen, sie steigt auch schneller an und dauert länger.

Die Beschäftigungsquote von Behinderten lag 1994 mit 4,2 Prozent deutlich unter der angestrebten 6 Prozent-Marke. Für viele behinderte Menschen sind daher die Werkstätten für Behinderte (WFB) die einzige Beschäftigungschance. Der Autor nennt Gründe, die die WFB als Alternative problematisch erscheinen lassen und erläutert diesbezüglich die neuen Ansätze der teilgeschützten beziehungsweise unterstützten Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Letztere weisen einige entscheidende Vorteile gegenüber der geschützten Arbeit auf, weil sie zum einen eher dem Normalisierungs- und Integrationskonzept entsprechen, zum anderen kostengünstiger erscheinen. Um den Problemen, die sich wiederum aus teilgeschützter Beschäftigung ergeben, zu begegnen, wird ein Bedarf an flächendeckenden sozialpädagogischen Begleitungs- und Vermittlungsdiensten gesehen.

Der Artikel beschreibt zentrale Aufgabenstellungen und Prinzipien solcher Dienste.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Soziale Arbeit - Zeitschrift für soziale und sozialverwandte Gebiete
Homepage: https://www.dzi.de/dzi-institut/verlag/soziale-arbeit/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA6084


Informationsstand: 06.05.1996

in Literatur blättern