Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Lernorte der beruflichen Erstausbildung junger Behinderter und ihre Bedeutung für den Rehabilitationserfolg


Autor/in:

Bauer, K. R.; Krebs, M.


Herausgeber/in:

Bundesanstalt für Arbeit (BA)


Quelle:

Informationen für die Beratungs- und Vermittlungsdienste - ibv, 1991, Nummer 9, Seite 395-402, Nürnberg: Eigenverlag, ISSN: 0723-8525


Jahr:

1991



Abstract:


Der für die Berufsausbildung eines Behinderten geeignete Lernort muss systematisch und sorgfältig ausgewählt werden, da dies entscheidend sein kann für den Ausbildungserfolg und damit für eine dauerhafte berufliche und soziale Eingliederung. Voraussetzung für eine solche sachgerechte Auswahl ist, dass der Berufsberater im Arbeitsamt die Bedingungen der verschiedenen Lernorte kennt und berücksichtigt.

Bevor darauf eingegangen wird, wie der Berufsberater bei der Lernortauswahl vorzugehen und was er dabei zu bedenken hat, sollen deshalb zunächst die unterschiedlichen Lernorte unter dem Gesichtspunkt betrachtet werden, inwieweit sie für die berufliche Erstausbildung junger Behinderter geeignet sind.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Erscheinen des Info-Dienstes wurde im Jahr 2003 eingestellt.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA5765


Informationsstand: 14.06.1994

in Literatur blättern