Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die berufliche Praxis steht im Vordergrund

Ausbildung im Berufsbildungswerk Heinrich-Haus Neuwied



Autor/in:

Wölwer, K.; Tomaszewski, G.; Krose, Gerhard


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

berufsbildung, 1996, 50. Jahrgang (Heft 40), Seite 9-12, Seelze: Kallmeyer, ISSN: 0005-9536


Jahr:

1996



Abstract:


Am Beispiel des Berufes Metallbauer, Fachrichtung Konstruktionstechnik, wird dargestellt, welche Wege der Praxisorientierung besonders geeignet sind, um jugendliche Rehabilitanden auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes vorzubereiten. In der gewerblich-technischen Berufsausbildung werden vor allem Betriebspraktika, die Abwicklung betriebsinterner Aufträge, die Erledigung von Zulieferaufträgen für die heimische Wirtschaft und Projektabwicklungen für eine praxisorientierte Ausbildung genutzt.

Die Vermittlung von Handlungskompetenz steht dabei im Mittelpunkt der Ausbildung. Der Praxisbezug und die Nähe zur betrieblichen Realität müssen dabei immer wieder geprüft werden, um eine Integration der Rehabilitanden in das Arbeitsleben sicherzustellen.

[BIBB]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog
Homepage: https://www.zeitschrift-berufsbildung.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA5483


Informationsstand: 18.03.2004

in Literatur blättern