Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeitsplatzorientierte Grundbildung Erwachsener für Mitarbeitende in Metall- und Recyclingbetrieben - ein BMBF Forschungs- und Entwicklungsprojekt (Ende 2012-2015)


Autor/in:

Biermann, Horst; Piasecki, Peter


Herausgeber/in:

Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik - IBW; Stein, Roland; Niehaus, Mathilde [u. a.]


Quelle:

bwp@ - Berufs- und Wirtschaftspädagogik online, 2013, bwp@ Spezial: Hochschultage Berufliche Bildung 2013, Spezialausgabe 6 (September), Hamburg: Eigenverlag, Online-Ressource, ISSN: 1618-8543


Jahr:

2013



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 324 KB)


Abstract:


Im Kontext neuester Studien weisen in Deutschland mehr als 14 % erwerbstätige ArbeitnehmerInnen Defizite im Bereich der Grundbildung auf (vgl. GROTLÜSCHEN/ RIEKMANN 2011 und 2012). In den Unternehmen steigen jedoch in Anbetracht des wirtschaftlichen Wandels und der demografischen Entwicklung die Anforderungen an die Erwerbstätigen: Bedienungsanleitungen müssen verstanden und umgesetzt werden, schriftliche Arbeitsanweisungen befolgt und branchenspezifische Formulare ausgefüllt und weiterverarbeitet werden. Arbeitsplatzorientierte Grundbildung stellt somit eine wesentliche Voraussetzung für die Sicherung des Arbeitsplatzes sowie die damit verbundene gesellschaftliche Teilhabe dar. Auch Anglizismen gewinnen zunehmend an Bedeutung; sie müssen richtig übersetzt und angewendet werden.

Insbesondere im wirtschaftlichen Sekundärsektor, der vornehmlich das produzierende und verarbeitende Gewerbe umfasst, ist der Anteil funktionaler Analphabeten mit Grundbildungsbedarf unverhältnismäßig hoch. In Hilfsarbeiterpositionen sind zum Beispiel bis zu 56 Prozent aller Beschäftigten im Metallgewerbe funktionale Analphabeten.

In dem BMBF-Projekt DoQ - Dortmunder Grundbildungsqualifizierung (Verbundprojekt mit den Projektpartnern TU Dortmund und CJD Dortmund) - ist die Erforschung, Entwicklung und Evaluation von betriebsbezogener bzw. sektorspezifischer Grundbildung intendiert mit folgenden Kompetenzerweiterungen: Steigerung einer betriebs- und branchenspezifischen Handlungskompetenz für erwerbstätige ArbeitnehmerInnen durch Entwicklung betriebsindividueller Lernmaterialien. Entwickelt werden sollen Lernangebote, die durch gezielte Arbeitsplatzanalysen den realen Bezug zur Arbeitswelt der Mitarbeitenden widerspiegeln. Als Umsetzungspartner fungieren Metallbetriebe im Ruhrgebiet sowie Recyclingbetriebe in Dortmund (ARBEITSPLATZORIENTIERTE ALPHABETISIERUNG 2012, 20).


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


E-Mail: Online-Fachjournal bwp@ - Berufs- und Wirtschaftspädagogik online
Homepage: https://www.bwpat.de/
***Open access / Freier Zugang zu den Beiträgen des Online-Fachjournals***

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA4709


Informationsstand: 09.10.2013

in Literatur blättern