Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Sozialpädagogische Begleitung


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik - INBAS


Quelle:

Info Dienst Entwicklungsinitiative: Neue Förderstruktur für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf, 2006, Heft 3, Offenbach a. M.: Eigenverlag


Jahr:

2006



Abstract:


Der Info-Dienst befasst sich mit dem Thema 'Sozialpädagogische Begleitung in Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen'. Anlass für eine Auseinandersetzung mit dieser Thematik gab das im Jahr 2004 in Kraft getretene Fachkonzept für die Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen (BvB) der Bundesagentur für Arbeit. Hier wurde unter anderem die Rolle der Bildungsbegleitung in BvB eingeführt und detailliert beschrieben.

Die Bildungsbegleitung soll in BvB den Qualifizierungsprozess von Jugendlichen organisieren, koordinieren, dokumentieren, fortschreiben sowie darüber hinaus Ausbildungs- und Arbeitsstellen akquirieren, um Eingliederungserfolge nachhaltig sicherzustellen. Somit übernimmt die Bildungsbegleitung eine zentrale Rolle im Förder- und Qualifizierungsprozess. Angestrebt ist, dass sie als kontinuierliche Begleitung des Bildungsprozesses auch über die BvB hinaus zur Verfügung steht.

Dies führte zu regen fachlichen Diskussionen, denn mit der Einführung der Bildungsbegleitung reduzierte das Fachkonzept den Aufgabenbereich der Sozialpädagogischen Begleitung auf 'Ansprechpartner vor Ort, Krisenintervention und Alltagshilfen'. Dies erscheint Kritikern als eine Eingrenzung, die dem Ausbildungsumfang und den Kompetenzen der sozialpädagogischen Fachkräfte nicht gerecht wird und ihre Entscheidungsbefugnisse hinsichtlich der Steuerung des Qualifizierungsprozesses einschränkt.

Daraus entstand wiederum der Eindruck, ein eingeschränkter Aufgabenbereich könnte über kurz oder lang dazu führen, dass das Berufsbild der Sozialpädagogin/des Sozialpädagogen in Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen zukünftig ohne Bedeutung und damit überflüssig sein würde.

[Einleitung]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


INBAS GmbH
Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH
Homepage: https://www.inbas.com/startseite.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA4688


Informationsstand: 23.11.2011

in Literatur blättern