Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schreibtelefon für Gehörlose als Hilfsmittel der Krankenversicherung

Urteil des Bundessozialgerichts vom 21.09.1993 - 12 RK 19/93



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Sozialversicherung, 1994, 49. Jahrgang (Heft 5), Seite 132-133, Heidelberg: Rausch, ISSN: 0340-5311


Jahr:

1994



Abstract:


Bezug auf Aktenzeichen 12 RK 19/93 / 1 RK 42/92, BSG 1. Senat, 03. 11.1993

Die gesetzlichen Krankenkassen haben einer gehörlosen Versicherten dann ein Schreibtelefon in einer Standardausführung zur Verfügung zu stellen, wenn ihr Ehemann und ihre Kinder ebenfalls gehörlos sind, sich während eines Teils des Tages außerhalb des Wohnortes aufhalten und am Aufenthaltsort über Schreibtelefon erreichbar sind. (Abgrenzung zu BSG SozR 2200 @182b Nrn 26 und 30) Urteil des Bundessozialgerichts vom 03.11. 1993 - 1 RK 42/92.

[Aus: Autorenreferat]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Urteil mit Aktenzeichen 1 RK 42/92 Krankenversicherung - Kostenübernahme - Schreibtelefon - Gehörlosigkeit [...]
Produkte: Schreibtelefone




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Erscheinen der Zeitschrift wurde im Jahre 2003 eingestellt.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA3777


Informationsstand: 07.10.1994

in Literatur blättern