Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Prognostische Faktoren beruflicher Wiedereingliederung

Ergebnisse einer Einjahres-Katamnese



Autor/in:

Kuhnt, Sigrid; Kunow, Jens


Herausgeber/in:

Dorst, Brigitte; Heintel, Peter; Jores, Wilfried M. [u. a.]


Quelle:

Gruppendynamik und Organisationsberatung, 1988, Heft 2, Seite 137-146, Leverkusen: Leske + Budrich, ISSN: 0046-6514


Jahr:

1988



Abstract:


Bei einer Stichprobe von aus stationärer psychiatrischer Behandlung entlassenen Patienten im erwerbsfähigen Alter (Erst- und Wiederaufnahmen) wurden Verlauf und prognostische Faktoren der beruflichen Wiedereingliederung im Jahr nach der Behandlung untersucht. Von 474 Erstbefragten wurden bis zum Berichtszeitpunkt 338 (71 Prozent) nachbefragt.

Etwa ein Drittel der Patienten blieb weiterhin beruflich integriert, ein gutes Drittel aller Patienten war und verblieb ohne ein Arbeitsverhältnis. Zwischenzeitlich beruflich ausgegliedert wurde ein Zehntel, ein gutes Zehntel jedoch trat zwischenzeitlich wieder in ein Arbeitsverhältnis ein. Günstige berufliche Verläufe sind häufiger zu beobachten, wenn zurzeit der Behandlung ein Arbeitsverhältnis besteht, bei positiven beruflichen Zukunftserwartungen, bei nicht-psychotischen Erkrankungen mit noch nicht chronifiziertem Verlauf sowie bei guter sozialer Problemlösungsfertigkeit, guter psychomotorischer Leistung und prämorbider Intelligenz.

Rehabilitationspraktisch bedeutsam ist, dass sich die erfolgreich beruflich reintegrierten Patienten durch eine hohe berufsbezogene Leistungsmotivation, ausgeprägtere Pflege berufsbezogener Aktivitäten und die Fähigkeit auszeichnen, vorhandene Kontaktmöglichkeiten aktiv zu nutzen und sich so soziale Unterstützung zu erschließen.

[Aus: Autorenreferat]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Menschen mit psychischer Erkrankung am Arbeitsplatz | REHADAT-Gute Praxis




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Das Erscheinen der Zeitschrift wurde im Jahr 2000 eingestellt.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA3601


Informationsstand: 24.10.1990

in Literatur blättern