Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Mit Vielfalt gut beraten: Diversity Management als Ansatz für die psychologisch-pädagogische Beratung?


Autor/in:

Pauser, Norbert


Herausgeber/in:

Barsch, Sebastian; Bendokat, Tim; Brück, Markus


Quelle:

Heilpädagogik online, 2007, 6. Jahrgang (Heft 3), Seite 43-64, Köln, Dortmund, Brühl: Eigenverlag, Online-Ressource, ISSN: 1610-613X


Jahr:

2007



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Heilpädagogik online 3/2007) (PDF | 900 KB)


Abstract:


Der Artikel beschäftigt sich mit der Frage der Relevanz von DiM (Diversity Management) für das breite Feld der (psychologisch-pädagogischen) Beratung. Dabei soll der Frage nachgegangen werden inwieweit, ausgehend vom Konzept des DiM, die Einbeziehung von Vielfalt in die Beratungsarbeit einerseits eine Frage des Menschenbildes beziehungsweise der professionellen Haltung und andererseits ökonomische Notwendigkeit ist.

Was kann Diversity-Kompetenz zu einer gelungenen Beratung beitragen? Verlangen zunehmend komplexe Umwelten (vgl. MUTZECK 2005, 12) ein immer differenzierteres Wissen um die individuellen und kollektiven Bedürfnisse der zu Beratenden?

Ich stelle in meiner Arbeit die These auf, dass Diversity als Querschnittmaterie in Beratungseinrichtungen zukünftig verstärkt einfließen muss. Proaktive Wertschätzung und Nutzung von Unterschiedlichkeit und Vielfalt in Personen, Gruppen und Organisationen wird in den nächsten Jahren eine große Herausforderung für beratende Einrichtungen, insbesondere für Beratungseinrichtungen der pädagogisch-psychologischen Praxis.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

The relevance of Diversity Management in the wide field of pedagogical-psychological counselling


Abstract:


This article focuses on the relevance of DiM (Diversity Management) in the wide field of (pedagogical-psychological) counselling. Here the main question to be examined is the extent to which, taking the concept of DiM as a starting point, the integration of multiplicity in the field of counselling is, on the one hand, a matter of attitude or professional behaviour and, on the other, also an economic necessity.

How does competence in diversity contribute to 'successful' counselling? Do complex environments nowadays demand (cf. MUTZECK 2005, 12) differentiated skills about the collective and individual needs of various clients?

In this article I develop the thesis that diversity as a cross sectional view in organisations should become more influential in the future. The pro-active appreciation and systematic use of both differences and diversity in individuals, groups and organisations will become a much greater challenge for organisations in the field of counselling, especially those involved in pedagogical-psychological counselling.


Schlagworte:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Heilpädagogik online
Homepage: https://sonderpaedagoge.quibbling.de/hpo/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA3161


Informationsstand: 03.07.2007

in Literatur blättern