Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Themenheft: Barrierefreies Bauen


Autor/in:

Schiering, Susanne; Rebenstorf, Ursula; Giebel, Anja [u. a.]


Herausgeber/in:

Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin (FDST)


Quelle:

WIR - Magazin der Fürst Donnersmarck-Stiftung, 2004, Heft 3, Berlin: Eigenverlag


Jahr:

2004



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: WIR 3/2004) (PDF | 1,5 MB)


Abstract:


Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung, schrieb Antoine de Saint-Exupery, Autor des Kleinen Prinzen in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts. 1954 nahm die Fürst Donnersmarck-Stiftung ihr praktisches Engagement mit und für Menschen mit Behinderung auf. 'Heute, 50 Jahre danach, bleibt es unsere Aufgabe, Bilder zu prüfen, den Fokus scharf zu stellen, Vorurteile zu dekonstruieren und den gesellschaftlichen Raum für umfassende Rehabilitation zu bearbeiten', schrieb Wolfgang Schrödter, Geschäftsführer der Stiftung zu den Aktivitäten seiner Organisation im Jahre 2004.

Das Jahr über wechselten wir Blicke mit Menschen mit Behinderung, nahmen auch mal andere Positionen ein und entdeckten Neues. Darüber finden Sie in dieser Ausgabe einiges. Viele Bilder aus dem Fotowettbewerb 'Berlin durch die Hintertür' begleiten Sie durch das Heft. Vielleicht lassen Sie sich zu einem erneuten Blickwechsel anregen.

Aus dem Inhalt:

- Barrierefrei Planen, barrierefrei Bauen
- Auf den Zugang kommt es an
- Nicht die Zukunft verbauen
- Zentimeterarbeit
- Arbeitsgruppe Barrierefrei
- Mit der Zielgruppe am Planungstisch
- Kleine Hürden stören nicht
- Freie Sicht im Stadion
- Mit dem Rollstuhl unter dem Alex
- Ausgezeichnet
- Auf zu neuen Ufern
- Linktipps zum Thema
- u.v.m.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


WIR - Magazin der Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin
Homepage: https://www.fdst.de/aktuellesundpresse/wirmagazin/#main_cont...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA3101


Informationsstand: 06.01.2006

in Literatur blättern