Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der Wandel in der Politik für behinderte Menschen


Autor/in:

Wilmerstadt, Rainer; Liebig, Olaf


Herausgeber/in:

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI)


Quelle:

Soziale Arbeit, 2002, 51. Jahrgang (Heft 10/11), Seite 370-381, Berlin: Eigenverlag, ISSN: 0490-1606


Jahr:

2002



Abstract:


Die Legislaturperiode 1998 bis 2002 ist geprägt von den größten gesetzgeberischen Reformen in der Behindertenpolitik seit den 1970er Jahren. Mit dem am 1. Mai 2002 in Kraft getretenen Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen schließt sich ein Kreis von Gesetzgebungsvorhaben, mit denen es gelungen ist, die Lebenswelt behinderter Menschen spürbar zu verbessern.

Mit dem Gesetz zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit schwerbehinderter Menschen, dem Neunten Buch Sozialgesetzbuch und dem Behindertengleichstellungsgesetz wurde in der Politik für behinderte Menschen ein Paradigmenwechsel vollzogen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Soziale Arbeit - Zeitschrift für soziale und sozialverwandte Gebiete
Homepage: https://www.dzi.de/dzi-institut/verlag/soziale-arbeit/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA2700


Informationsstand: 27.04.2006

in Literatur blättern