Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Persönliche Budget in der Behindertenhilfe


Autor/in:

Rohrmann, Albrecht


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Sozialmagazin, 2001, 26. Jahrgang (Heft 1), Seite 26-33, Weinheim: Juventa, ISSN: 0340-8469


Jahr:

2001



Abstract:


In der Palette der Ideen zur Weiterentwicklung des Systems der Behindertenhilfe stellt der Vorschlag zur Einführung eines Persönlichen Budgets wohl das weitreichendste Reformvorhaben dar. Das Persönliche Budget könnte je nach Ausgestaltung so etwas wie eine kopernikanische Wende in der Behindertenhilfe darstellen: weg von einer anbieterorientierten Angebotsentwicklung hin zu einer nutzerorientierten Steuerung. Die Grundidee des Persönlichen Budgets besteht darin, dass Menschen mit Behinderungen einen Geldbetrag erhalten, um notwendige Hilfen (eventuell mit Assistenz) selbssttändig auszuwählen und einzukaufen.

Wer die häufig mühseligen Verhandlungen über Leistungsbeschreibungen und -vereinbarungen beobachtet, die die Reform des § 93 BSHG ausgelöst hat, für den gewinnt dieser Reformvorschlag den Charakter eines radikalen Befreiungsschlages. Warum sollen Leistungsanbieter und Kostenträger in aufwendigen Verfahren Leistungspakete schnüren, Entgelte vereinbaren und Qualitätsstandards aushandeln, die so abstrakt gehalten sind, dass sie mit dem Einzelfall wenig zu tun haben, wenn die Menschen mit Behinderungen, die in Bezug auf ihre individuelle Behinderung die eigentlichen Experten sind, ausgestattet mit einem persönlichen Budget durch ihr Nachfrageverhalten die Angebotsentwicklung nach ihren Vorstellungen steuern können?


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozialmagazin
Homepage: https://www.beltz.de/fachmedien/sozialpaedagogik_soziale_arb...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA2670


Informationsstand: 26.04.2006

in Literatur blättern