Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Bedeutung des SGB IX für die psychiatrische Versorgung


Autor/in:

Mrozynski, Peter


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Recht und Psychiatrie, 2002, 20. Jahrgang (Heft 3), Seite 139-149, Bonn: Psychiatrie, ISSN: 0724-2247


Jahr:

2002



Abstract:


Durch das neue Sozialgesetzbuch IX (Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen) werden neue Vorschriften insbesondere für die Kooperation der Leistungsträger und die Koordination von Rehabilitationsleistungen geschaffen. Eine Vereinheitlichung der Leistungen der verschiedenen Rehabilitationsträger erfolgt aber auch nur ansatzweise, da die Leistungsvoraussetzungen sich weiterhin aus den einzelnen Teilen des Sozialgesetzbuches ergeben. Allerdings wurde in einigen Bereichen des Rehabilitationsrechts der Leistungskatalog den Vorschriften des Sozialgesetzbuch IX angeglichen.

Der Beitrag gibt einen Überblick über die allgemeinen Regelungen des Sozialgesetzbuch 9 sowie die Leistungen zur medizinischen Rehabilitation, der Teilhabe am Arbeitsleben sowie der Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft unter besonderer Berücksichtigung der psychiatrischen Versorgung. Auch wenn sich in den einzelnen Rehabilitationsbereichen Leistungsverbesserungen ergeben, kann der Bereich des Betreuten Wohnens von den Neuregelungen des Sozialgesetzbuchs IX nicht profitieren. Die Möglichkeit einer Komplexleistung wird nur für die Früherkennung und Frühförderung geschaffen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

The Importance of vol. IX of the German Welfare Code for Psychiatric Care


Abstract:


The recently enacted 'Welfare Code IX' on rehabilitation and participation of the disabled contains provisions for the cooperation of the different authorities for welfare services and for the coordination of these services. An integration of services, however, has been achieved only rudimentally, as their legal prerequisites remain regulated in the different parts of the Welfare Code. Some of them have now become adapted to the catalogue of services regulated in Welfare Code IX.

The article gives a surview over the general principles of Welfare Code IX, over its services for medical rehabilitation, for employment and for general participation in society with emphasis on psychiatric care.In some areas of rehabilitation services have been improved, but, alas, not with regard to free living in an apartment with the help and care of a welfare officer. Integrated social services are still only provided for early diagnosis and early support.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


SGB IX Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Recht und Psychiatrie
Homepage: https://www.psychiatrie-verlag.de/zeitschriften/recht-psychi...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA2445


Informationsstand: 17.03.2005

in Literatur blättern