Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Neue Perspektiven für Menschen mit Down-Syndrom

Dokumentation der Fachtagung Down-Syndrom, September 1996, Hannover



Autor/in:

Wilken, Etta; Finke, Karl; Weiß, Hans [u. a.]


Herausgeber/in:

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Down-Syndrom und ihre Freunde Erlangen


Quelle:

Rückersdorf: Eigenverlag, 1998, 259 Seiten, ISBN: 3-00-001774-7


Jahr:

1998



Abstract:


Die Dokumentation der Fachtagung Down-Syndrom, die 1996 in Hannover stattfand, enthält 26 Vorträge namhafter Fachleute zu medizinischen, therapeutischen und rechtlichen Themen sowie zur Integration im schulischen und beruflichen Bereich.

Aus dem Inhalt:

- Vorwort: Etta Wilken
- Down-Syndrom, Selbsthilfe und Selbstbestimmung: Karl Finke
- Syndromspezifische Förderbedürfnisse: Etta Wilken
- Frühförderung bei Kindern mit Down-Syndrom: Hans Weiß
- Lautsprachbegleitende Gebärden zur Förderung des Spracherwerbs und der Verständigung: Etta Wilken
- Frühes Lesenlernen zur Sprachanbahnung: Cora Halder
- Psychomotorik als Weg integrativer Förderung von Kindern mit Down-Syndrom: Birgit Lütje-Klose und Sabine Rodenberg
- Integration im Kindergarten: LAG Gemeinsam Leben - Gemeinsam Lernen
- Pränataldiagnostik - eine schwierige Thematik: Klaus Zerres
- Medizinische Langzeitbetreuung bei Patienten mit Down-Syndrom: Wolfgang Storm
- Homöopathie bei Kindern mit Down-Syndrom: Wolfgang Storm
- Orofaziale Regulationstherapie nach Castillo Morales: Johannes Limbrock
- Das Bobath-Konzept: Monika Rösner und Heidi Schönberger-Kuse
- Zur Wirksamkeit von Therapiekonzepten - Behandlungsmöglichkeiten bei Down-Syndrom: Gerhard Neuhäuser
- Menschen mit Down-Syndrom und Integration in der Schule: Ines Boban und Andreas Hinz
- Computer in der Förderung von Kindern mit Down-Syndrom: Carl-Martin Wilken
- Sexualerziehung in der Familie: Gertrud Bicansci und Monika Willenbring
- Die Situation der Geschwister behinderter Kinder: Ilse Achulles
- Kinder und Jugendliche mit Trisomie 21 - Förderung und Wahrnehmung ihrer Entwicklung auf dem Weg zur Identität: Joachim Kutscher
- PFIFF - ein Projekt zur Förderung integrativer Ferien und Freizeitmaßnahmen: Reinhard Markowetz
- Soziale Hilfen und Pflegeversicherung: Sabine Wendt
- Familienentlastende Dienste: Wilfried Wagner-Stolp
- Persönliche Zukunftsplanung im Übergang von der Schule in das Erwachsenenleben: Stefan Doose
- Unterstützte Beschäftigung für Menschen mit Down-Syndrom: Stefan Doose
- Berufliche Eingliederung von jungen Menschen mit Down-Syndrom durch die Werkstatt für Behinderte: Udo Wilken
- Down-Syndrom-Preis für Etta Wilken: Cora Halder
- Arche Noah - Menschen mit Down-Syndrom machen Kunst: Katja de Braganca
- Darstellung der Down-Syndrom-Selbsthilfegruppen


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk / Tagungsdokumentation




Bezugsmöglichkeit:


k. A.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA1543


Informationsstand: 12.03.2004

in Literatur blättern