Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Gebärden-unterstützte Kommunikation GuK 2


Autor/in:

Wilken, Etta


Herausgeber/in:

Deutsches Down-Syndrom InfoCenter


Quelle:

Leben mit Down-Syndrom, 2003, Heft 42, Seite 22-23, Lauf an der Pegnitz: Eigenverlag, ISSN: 1430-0427


Jahr:

2003



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Leben mit Down-Syndrom 42/2003) (PDF | 1,2 MB)


Abstract:


Die Gebärden-unterstützte Kommunikation wird mittlerweile von vielen Eltern und Früherzieherinnen und Früherziehern zur Förderung der Verständigung und zur Unterstützung des Spracherwerbs eingesetzt und hat sich besonders bei kleinen Kindern und im Kindergartenalter bewährt.

Aber auch für Kinder im Schulalter, die noch nicht sprechen, erweist sich GuK zunehmend als eine geeignete Hilfe. Deshalb ist es notwendig geworden, das Vokabular um zusätzliche Begriffe zu erweitern und GuK 2 zu entwickeln.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsches Down-Syndrom InfoCenter
Homepage: https://www.ds-infocenter.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA1537


Informationsstand: 18.07.2019

in Literatur blättern