Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Vaskuläre Rehabilitation

Grundlagen, Voraussetzungen, Inhalte, Ergebnisse



Autor/in:

Altmann, C.; Preuss, T.; Schäfer, M. [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Gefässchirurgie, 2021, 26. Jahrgang (Heft 1), Seite 13-20, Berlin, Heidelberg, New York: Springer Medizin, ISSN: 0948-7034 (Print); 1434-3932 (Online)


Jahr:

2021



Abstract:


Die Rehabilitation (Reha) nach Eingriffen am arteriellen Gefäßsystem der Beine und der Aorta ist gesetzliche Aufgabe der Krankenversicherungen und der Rentenversicherungen. Die Leitlinien der PAVK empfehlen die Reha nach interventionellen und operativen Eingriffen, hinsichtlich der Behandlung der Aortenerkrankungen sind sie jedoch nicht eindeutig.

Die Antragsverfahren zur Reha sind uneinheitlich geregelt und das Angebot der rehabilitativen Leistungserbringer ist nicht transparent genug. Die Reha für Gefäßkrankheiten der Aorta und der unteren Extremitäten sind klar strukturiert und durch Leitlinien untersetzt.

Die vaskuläre Reha ist für viele Aufgaben in der Behandlungskette von Gefäßpatienten ein prognostisch bedeutsames Verfahren. Gefäßpatienten nach interventionellen und operativen Eingriffen an den unteren Extremitäten profitieren von einer vaskulären Reha ebenso wie Gefäßpatienten nach Eingriffen an der Bauchaorta oder an der thorakalen Aorta.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Vascular rehabilitation

Principles, prerequisites, content, results

Abstract:


Rehabilitation (rehab) following interventions on the arterial vascular system of the legs and aorta are covered by the public health insurance and pension funds. The guidelines for peripheral arterial occlusive disease (PAOD) recommend rehab following interventional and surgical procedures but the guidelines for the treatment of aortic diseases are not specific in this respect.

Application procedures for rehab are not uniformly regulated and the range of services offered by rehab providers lacks transparency. Rehab for vascular diseases of the aorta and lower extremities is clearly structured and supported by guidelines.

Vascular rehab is a prognostically relevant therapeutic procedure particularly suitable for various tasks in the treatment chain of vascular patients. Vascular patients after interventional and surgical interventions on the lower extremities benefit from vascular rehab treatment, as do vascular patients after interventions on the abdominal aorta or on the thoracic aorta.


Schlagworte:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Gefässchirurgie - Zeitschrift für vaskuläre und endovaskuläre Medizin
Homepage: https://link.springer.com/journal/772

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA1531


Informationsstand: 13.07.2021

in Literatur blättern