Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Soziologische Aspekte der medizinischen Rehabilitation


Autor/in:

Slesina, Wolfgang


Herausgeber/in:

Bundesverband der Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD)


Quelle:

Das Gesundheitswesen, 2008, 70. Jahrgang (Heft 6), Seite 329-338, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0941-3790


Jahr:

2008



Abstract:


Rehabilitation kann definiert werden als die gesellschaftlichen Strukturen und Aktivitäten, um Menschen mit dauerhaften beziehungsweise längerfristigen gesundheitlichen Schädigungen und Behinderungen in das wirtschaftliche, soziale und kulturelle Leben der Gesellschaft zu integrieren - insbesondere auch in das Arbeitsleben.

Einer der zentralen Gegenstandsbereiche der Soziologie von ihren Ursprüngen her ist das Thema ARBEIT und ARBEITSTEILUNG. Medizinsoziologen wandten sich dem Thema ARBEIT zunächst unter dem Gesichtspunkt der möglichen Pathogenität von Arbeitsbedingungen zu.

Der Beitrag stellt an einigen Beispielen dar, in welcher Weise Medizinsoziologie sich aktuell an Forschung zur medizinischen Rehabilitation beteiligen und damit auch zur Thematik der Teilhabe am Arbeitsleben beitragen kann.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Social Aspects of Medical Rehabilitation


Abstract:


Rehabilitation can be defined as the social structures and processes by which persons with chronic or, respectively, long- term health impairments and disabilities are reintegrated into the economic, social and cultural life of society and especially into working life.

One of the central subjects of sociology since its origin are 'work' and 'division of labour'. Medical sociologists were dealing with the topic 'work' primarily from the perspective of its potential pathogenicity.

This presentation aims to illustrate by selected examples in which ways medical sociology can take part in current medical rehabilitation research and thereby contribute to the topic 'participation of people with disability in working life'.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Gesundheitswesen
Homepage: https://www.thieme.de/de/gesundheitswesen/profil-1875.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA1437


Informationsstand: 25.11.2008

in Literatur blättern