Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rehabilitation: Veränderungen in der Struktur der Antragsteller


Autor/in:

Slesina, Wolfgang; Protz, Wolfgang; Diehl, Rainer [u. a.]


Herausgeber/in:

Bundesärztekammer (BÄK); Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV)


Quelle:

Deutsches Ärzteblatt, 2000, 97. Jahrgang (Heft 22), Seite 1521-1522, Köln: Deutscher Ärzteverlag, ISSN: 0176-3695


Jahr:

2000



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 116 KB)


Abstract:


Der Text befasst sich mit den erheblichen Rückgängen bei den Anträgen auf medizinische Rehabilitationsleistungen bei der gesetzlichen Rentenversicherung. Insbesondere von 1995 bis 1997 sind Antragsrückgänge vor allem in den alten Bundesländern zu verzeichnen.

Vor diesem Hintergrund wurden Analysen durchgeführt, die das Verhalten der Versicherten untersuchten. Diesbezüglich wird eine Sekundäranalyse aus gespeicherten Daten von Versicherten der Landesversicherungsanstalten Hessen und Sachsen-Anhalt vorgestellt.

In dieser Analyse werden die Gruppen aufgezeigt, bei denen ein besonders deutlicher Rückgang an Anträgen zu verzeichnen ist. Diese Informationen sollen helfen, Ärzte auf vom Antragsverzicht besonders betroffene und rehabilitationsbedürftige Patienten aufmerksam zu machen, um so für diese gegebenenfalls rehabilitationsberatend und unterstützend tätig zu werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsches Ärzteblatt
Homepage: https://www.aerzteblatt.de/archiv

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA1240


Informationsstand: 24.09.2001

in Literatur blättern