Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Informationssystem REHADAT

Vorteil und Nutzen der REHADAT-Datenbanken für die gesetzliche Rentenversicherung



Autor/in:

Stähler, Thomas P.


Herausgeber/in:

Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR)


Quelle:

Deutsche Rentenversicherung, 1994, Heft 11, Seite 807-813, Bad Homburg v. d. H.: WDV Wirtschaftsdienst, ISSN: 0012-0018


Jahr:

1994



Abstract:


Der Artikel gibt einen Überblick über das Informationsspektrum des Datenbanksystems REHADAT, einem umfassenden Informationssystem zur beruflichen Integration behinderter Menschen.

REHADAT soll allen in der Rehabilitation Tätigen ermöglichen, schnell auf das benötigte Wissen aus unterschiedlichsten Quellen und Disziplinen zuzugreifen. Um den Informationswünschen aller an der Rehabilitation Beteiligten, sowie den Betroffenen selbst, Rechnung zu tragen, wurden Datenbanken zu 10 Themenbereichen aufgebaut:
Technische Hilfsmittel, Literatur, Praxisbeispiele, Recht, Forschung, Medien, Adressen, Einrichtungen, Seminare, Produkt- und Leistungsangebot der Werkstätten für Behinderte.

Inhalte und Zugriffsmöglichkeiten von REHADAT werden erläutert. Anhand eines praktischen Anwendungsfalles wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten REHADAT einem professionellen Nutzer im Bereich der beruflichen Rehabilitation bietet. Dargestellt wird dies am Beispiel eines Sehbehinderten, der eine Bürotätigkeit anstrebt und sich bei einem Rentenversicherungsträger entsprechend beraten lassen möchte.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA0353


Informationsstand: 16.02.1995

in Literatur blättern