Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeitsmarkt: Behindertenquote nicht zu erfüllen


Autor/in:

Ebert, Reinhard


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)


Quelle:

Kurz-Nachrichten-Dienst (KND), 1995, Nummer 1, Seite 1-2, Köln: Eigenverlag


Jahr:

1995



Abstract:


Die Arbeitsmarktsituation Schwerbehinderter ist schwierig - die öffentliche und politische Diskussion darüber oft wenig sensibel und hilfreich. Mit der mangelnden Sechs-Prozent-Quotenerfüllung werden die Arbeitgeber häufig pauschal diskreditiert.

Möglicherweise verleiten die brandneuen Zahlen der Bundesanstalt für Arbeit aus dem Anzeigeverfahren nach dem Schwerbehindertengesetz für 1993 erneut dazu, denn die Erfüllungsquote für Gesamtdeutschland ist weiter von 4, 3 Prozent (1992) auf 4,2 Prozent (1993) zurückgegangen.

Um einer vorschnellen moralischen Aburteilung vorzubeugen und um inbesondere einen vernünftigen Zugang zur Lösung des Problems zu eröffnen, gibt der Artikel einige Interpretationshilfen, so zum Beispiel in Bezug auf die unterschiedlichen Daten in Ost- und Westdeutschland, den demografischen Rückgang der Schwerbehinderten usw.

Der Autor macht darauf aufmerksam, dass die Sechs-Prozent-Quote für die Beschäftigung Schwerbehinderter schon theoretisch nicht erfüllt werden könne, da der Summe von Arbeitsplätzen, die nicht besetzt sind, eine wesentlich niedrigere Summe von arbeitslosen Schwerbehinderten gegenüberstehe.

Er plädiert folglich dafür, dass der Pflichtsatz, so wie es eigentlich gesetzlich vorgesehen ist, an den geringeren Bedarf an Pflichtplätzen nach unten korrigiert werden müsse.

Nicht subjektive Einstellungsunwilligkeit der Arbeitgeber sondern objektive, qualitative, regionale und berufsfachliche Hindernisse erschweren den Ausgleich von Angebot und Nachfrage. Hier helfen keine pauschalen Quotenregulierungen, sondern gezielte Bemühungen im Einzelfall, und zwar seitens der Betriebe, der Arbeitsämter und Hauptfürsorgestellen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)
Haus der Deutschen Wirtschaft
Homepage: https://www.arbeitgeber.de/www/arbeitgeber.nsf/id/de_omni_pu...

Gesellschaft für Marketing und Service der Deutschen Arbeitgeber mbH (GDA)
im Haus der Deutschen Wirtschaft
Homepage: https://www.gda-kommunikation.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA0345


Informationsstand: 27.03.1995

in Literatur blättern