Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zur Effektivität und Effizienz von Rehabilitationsmaßnahmen für Abhängigkeitskranke


Autor/in:

Buschmann-Steinhage, Rolf


Herausgeber/in:

Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR)


Quelle:

Deutsche Rentenversicherung, 1991, Heft 2/3, Seite 169-179, Bad Homburg v. d. H.: WDV Wirtschaftsdienst, ISSN: 0012-0018


Jahr:

1991



Abstract:


Der Autor befasst sich mit der Wirksamkeit (Effektivität) der Rehabilitationsmaßnahmen für Abhängigkeitskranke und deren Effizienz. Zur Beurteilung der Effektivität der Maßnahmen werden jährliche Reha-Statistiken (zur Bewertung des kurzzeitigen Reha-Erfolges) und die Reha-Verlaufsstatistik über einen Zeitraum von 5 Jahren (zur Bewertung des längerfristigen Reha-Erfolges) herangezogen.

Bei circa 80 Prozent der Patienten kann die Erwerbsfähigkeit erhalten werden. Dennoch gibt es in der Suchtbehandlung relativ hohe Abbruchquoten. Die Frage nach der Effizienz wird bestimmt von Kostenfragen im öffentlichen Gesundheitswesen. Der Verfasser erläutert die einzelnen Kostenarten und die tatsächlich anfallenden Kosten. Er äußert Bedenken, ob es mit den heute angewendeten Methoden sinnvoll möglich ist eine Erfolgsbewertung unter Kostengesichtspunkten durchzuführen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA0106


Informationsstand: 11.08.1992

in Literatur blättern