Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Themenheft: Inklusion in Freiwilligendiensten


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V. (bezev)


Quelle:

Behinderung und internationale Entwicklung - Disability and International Development, 2020, 31. Jahrgang (Ausgabe 2), Essen: Eigenverlag, ISSN: 2191-6888 (Print); 2199-7306 (Online)


Jahr:

2020



Link(s):


Ganzen Text lesen (barrierefreies PDF | 1004 KB)


Abstract:


Diese Ausgabe beschäftigt sich mit Ergebnissen und Erfahrungen im Bereich der inklusiven Freiwilligendienste, sowohl der europäischen als auch der internationalen Programme.

Der einleitende Artikel von Stefanie Bonus behandelt die Frage nach Zugangsbarrieren zu den Freiwilligenaktivitäten im Europäischen Solidaritätskorps. Der Beitrag stellt die Ergebnisse der qualitativen Forschung und Begleitung der Strategischen Partnerschaft Europe for all (2018-2020) vor.

Anschließend widmet sich Franziska Koch den Lessons learned aus zwölf Jahren inklusiver Freiwilligendienste des Vereins bezev, der als Pionier die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung/Behinderung an Freiwilligendiensten seit vielen Jahren prägt.

Anschließend geht Rebecca Daniel auf Erkenntnisse aus dem Pilotprojekt Talent and Capacity Building Programme for an Inclusive UN System for Persons with Disabilities ein, welches 2017 im Rahmen der UN Volunteers gestartet wurde.

Zum Abschluss geht Silke Dust noch einmal ausführlich auf das Projekt Europe for all ein, indem sie dieses als Best Practice für die Verzahnung von nationaler und internationaler Jugendarbeit vorstellt und deren Potential bei der zukünftigen Freiwilligenarbeit betont, aber auch Kritik am europäischen Fördersystem übt. Der thematische Schwerpunkt wird abgerundet mit einem Interview einer Freiwilligen mit Beeinträchtigung, die einen Freiwilligendienst in Ghana absolviert hat.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Themes: Inclusion in Voluntary Services


Abstract:


This issue looks at the experiences and progress of inclusive volunteering, both at a European and international level.

The first article by Stefanie Bonus addresses the barriers in the European Solidarity Corps - a programme funded by the European Union. The article presents the results of the research on the Strategic Partnership Europe for All (2018-2020).

Afterwards, Franziska Koch introduces the Lessons Learned from twelve years of bezev's work on inclusive voluntary services. As a pioneer organization bezev has shaped the landscape of inclusive voluntary services for many years.

Rebecca Daniel then goes on to discuss findings from the pilot project Talent and Capacity Building Programme for an Inclusive UN System for Persons with Disabilities, which was launched in 2017 as part of the UN Volunteers programme.

Finally, Silke Dust presents the project Europe for All as a best practice for how national and international youth work can be linked together and what potentials derive from that, but she also doesn't shy away from criticising the European funding system. The issue closes with an inspiring interview of a young woman with disability who has completed a voluntary service in Ghana.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Behinderung und internationale Entwicklung - Disability and International Development
Homepage: https://www.bezev.de/de/institut-fuer-inklusive-entwicklung/...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA0097/0040


Informationsstand: 26.10.2021

in Literatur blättern