Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schwerbehinderte Arbeitnehmer haben Anspruch auf Urlaubszuschüsse: Neue Richtlinien ab 1.1.1991


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Borgmann, Dieter


Quelle:

REHAB report, 1990, Heft 12, Seite 343, Dortmund: verlag modernes lernen, ISSN: 0931-8224


Jahr:

1990



Abstract:


Die am 1.1.1991 in Hessen in Kraft getretenen 'Richtlinien für Hilfen zur Erhaltung der Arbeitskraft nach § 23 Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabeverordnung' sehen für den schwerbehinderten Arbeitnehmer einen Anspruch auf Zuschüsse zu seinem Urlaub vor, wenn er aufgrund seiner Behinderung gezwungen ist, diesen in besonderen, behinderungsgerecht ausgestatteten Einrichtungen zu verbringen und ihm nicht zuzumuten ist, die dazu erforderlichen Mittel selbst aufzubringen, wobei sich die Bemessung des Zuschusses am Einkommen des Betreffenden orientiert.

Dieser Anspruch kann zum Beispiel von hilflosen Behinderten, blinden und tauben Menschen geltend gemacht werden, wobei auch die Kosten für eine evtl. erforderliche ständige Begleitung ersetzt werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Erscheinen der Zeitschrift wurde inzwischen eingestellt.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA0058


Informationsstand: 15.04.1991

in Literatur blättern