Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Digitalisierung in der Rehabilitation von rheumatischen Erkrankungen

Was ist sinnvoll, was ist bewiesen, welche Perspektiven gibt es?



Autor/in:

Sturm, Christian; Schiller, Jörg; Korallus, Christoph [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Aktuelle Rheumatologie, 2022, 47. Jahrgang (Ausgabe 1), Seite 48-55, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0341-051X


Jahr:

2022



Abstract:


In Deutschland besteht ein deutlicher Mangel an internistischen Rheumatologen. Um diese Versorgungslücke zu reduzieren, können verschiedene technische Anwendungen genutzt werden. Dies reicht von der Hilfe bei der Früherkennung und Diagnostik für Hausärztinnen und -ärzte, über Konsilsysteme mit Telemedizin, bis hin zur Videosprechstunde mit den Patient:innen nach Koordination in einem entsprechenden Netzwerk, das stufenförmig aufgebaut ist, um die vorhandenen Spezialist:innen möglichst effektiv einzusetzen.

Auch Apps für die Nutzung am Smartphone oder Tablet können sowohl Ärzt:innen in Diagnostik und Therapie unterstützen, aber auch vielfältig Patient:innen bei den jeweiligen Krankheitsbewältigungen helfen.

Eine Sonderform sind dabei 'Digitale Gesundheitsanwendungen' (DiGAs), die geprüft wurden und als Medizinprodukte zugelassen und verordnungsfähig sind. Für die Unterstützung von Bewegungsübungen, wie sie bei rheumatischen Erkrankungen so wichtig sind, kommen auch Telemedizinische Assistenzsysteme in Betracht, bei denen über 3D-Kamera und Computeranalyse zu Hause ein individuelles Übungsprogramm angeleitet und kontrolliert wird.

Studien zu Anwendungen und Bewertungsoptionen für Apps liegen bereits einige vor, hier besteht aber noch hoher Nachholbedarf.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Aktuelle Rheumatologie
Homepage: https://www.thieme.de/de/aktuelle-rheumatologie/profil-13507...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA0017/0014


Informationsstand: 25.04.2022

in Literatur blättern