Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Im Blickpunkt: Digitale Teilhabe


Sammelwerk / Reihe:

Im Blickpunkt


Autor/in:

Bengesser, Cathrin


Herausgeber/in:

digitale gesellschaft NRW


Quelle:

Marl: Eigenverlag, 2019


Jahr:

2019



Link(s):


Ganzen Text lesen (HTML)


Abstract:


Die Digitalisierung hat in den vergangenen Jahrzehnten vor allem dafür gesorgt, dass Kommunikation in allen Lebensbereichen orts- und zeitunabhängiger geworden ist. Dadurch hat sich auch die Art und Weise verändert, wie sich Menschen an politischen und gesellschaftlichen Prozessen beteiligen können. Statt nur bei der Wahl über Regierungspolitik zu urteilen, werden Bürgerinnen und Bürger über Online-Konsultationen bereits an der Entwicklung politischer Entscheidungen beteiligt. Wer Mitbürgerinnen und Mitbürger zu einer Demonstration aufrufen möchte, braucht keine Flugblätter mehr zu drucken, sondern teilt seinen Aufruf in sozialen Netzwerken.

Zusätzlich zur Digitalisierung von klassischen Formen der Teilhabe am politischen und gesellschaftlichen Leben sind auch ganz neue Möglichkeiten der Beteiligung entstanden. So können zum Beispiel Wissen, Güter und Arbeitskraft über das Internet geteilt werden, um so - je nach Vorhaben - Ressourcen zu schonen und gemeinsam an gesellschaftlichen Projekten zu arbeiten.

Bei all dieser Erleichterung von Kommunikationsprozessen durch die Digitalisierung setzen diese bei Bürgerinnen und Bürgern aber auch Engagement und mediale Fertigkeiten voraus, die in der Gesellschaft nicht gleich verteilt sind. IM BLICKPUNKT Digitale Teilhabe gibt einen Überblick über die Entwicklung politischer und gesellschaftlicher Beteiligung durch digitale Medien, stellt anhand von Beispielen konkrete Formen der digitalen Teilhabe vor und beleuchtet diese kritisch. Links zu weiterführenden Informationen und Angeboten konkretisieren und vertiefen das Thema.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Im Blickpunkt
Homepage: https://imblickpunkt.grimme-institut.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV9980


Informationsstand: 06.01.2020

in Literatur blättern