Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

VET - Berufliche Bildung von Lernenden mit Beeinträchtigungen und Unterstützungsbedarf

Erfolgreiche europäische Ansätze



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Europäische Agentur für Entwicklungen in der Sonderpädagogischen Förderung (EA); European Agency for Development in Special Needs Education (EA)


Quelle:

Brüssel: Eigenverlag, 2013, 61 Seiten: PDF, ISBN: 978-87-7110-426-4 (Print); 978-87-7110-448-6 (Online)


Jahr:

2013



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 2,7 MB)


Abstract:


Im Rahmen des Projekts Vocational Education and Training: Policy and Practice in the field of Special Needs Education (VET) (Berufliche Bildung: Politik und Praxis im Bereich der sonderpädagogischen Förderung) wurden wichtige Aspekte der beruflichen Bildung für 14-bis 25-jährige Lernende mit sonderpädagogischem Förderbedarf und/oder Behinderungen mit eindeutiger Ausrichtung auf Beschäftigungsmöglichkeiten ermittelt und analysiert. In diesem Projekt wurde insbesondere untersucht, was in der Berufsbildung für Lernende mit Beeinträchtigungen oder Förderbedarf funktioniert und warum und wie es funktioniert.

Mehr als 50 Expertinnen und Experten haben sich an den Projektaktivitäten beteiligt. Sie kommen aus 26 Ländern: Österreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich und Zypern. Mit ihrer Erfahrung und Fachkompetenz leisteten sie wertvolle Beiträge zu den Überlegungen und Diskussionen bei den Projektsitzungen wie auch zur Entwicklung der Methodik und den wichtigsten Projektergebnissen.

Das Projekt wurde unterstützt von einem Beirat, dem Mitglieder des Representative Board der Agency angehörten. Außerdem traf sich der Beirat im Projektverlauf in einer erweiterten Form mit Vertretern der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und Vertretern des Europäischen Zentrums für die Förderung der Berufsbildung (Cedefop), um die Kohärenz des Projekts mit anderen europäischen und internationalen Initiativen in diesem Arbeitsbereich sicherzustellen.

Im Berufsbildungsprojekt wurden die Schlüsselfaktoren der beruflichen Bildung für Lernende mit sonderpädagogischem Förderbedarf und/oder mit Behinderungen mit eindeutiger Ausrichtung auf Beschäftigungsmöglichkeiten untersucht. Im Projekt wurden zwar auch die Inhalte der Berufsbildungsgänge untersucht, der Schwerpunkt lag aber hauptsächlich auf den arbeitsmarktbezogenen Ergebnissen.

Das wichtigste Ergebnis aus der Projektanalyse lautet: Gute und wirksame Vorgehensweisen für Lernende mit Förderbedarf/Behinderungen in der Berufsbildung und beim Übergang ins Arbeitsleben sind gute Vorgehensweisen für alle Lernenden. Daher werden die Empfehlungen dieses Projekts auch in Bezug auf die Berufsbildung und den Übergang ins Arbeitsleben für alle Lernenden nützlich sein.

Diese Empfehlungen wurden ausgearbeitet, um Anregungen zu geben, die Leistung der nationalen Berufsbildungssysteme in speziellen Bereichen zu verbessern. Bei der Analyse von 28 Beispielen bildeten sich vier Bereiche heraus, die im Rahmen der Studienbesuche näher untersucht wurden und als Grundlage der Projektergebnisse dienen. Diese (vier) Bereiche werden im Rahmen des Projekts als Strukturbereiche bezeichnet. Innerhalb dieser Strukturbereiche wurden Punkte ermittelt, bei denen in den Berufsbildungssystemen Verbesserungsbedarf besteht.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


European Agency for Development in Special Needs Education
Homepage: https://www.european-agency.org/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV9057


Informationsstand: 27.09.2019

in Literatur blättern