Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Inklusive Bildung in Rheinland-Pfalz

Teil 9 des Ländervergleichs



Sammelwerk / Reihe:

Inklusive Bildung im Ländervergleich, Band 9


Autor/in:

Lange, Valerie; Wenzel, Jan


Herausgeber/in:

Friedrich Ebert Stiftung (FES)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, Online-Ressource, 2016, 1. Auflage, 48 Seiten, ISBN: 978-3-95861-514-4


Jahr:

2016



Link(s):


Link zu der Veröffentlichung (PDF | 2,9 MB).


Abstract:


Dieses Länderheft Inklusive Bildung in Rheinland-Pfalz ist eingebettet in eine größere Reihe zu Inklusion. Im Rahmen des Projekts Gute Gesellschaft Soziale Demokratie 2017plus sind 16 Länderhefte zu Inklusion in der Schule und der beruflichen Bildung entstanden. Jedes Heft beleuchtet sowohl den aktuellen Stand der Umsetzung als auch die laufende politische Debatte dazu.

Inklusion: Eine verheißungsvolle Chance auf Teilhabe, aber auch mit Ängsten besetzt. In Rheinland-Pfalz ist die Vision, dass Lernen lebenslang gemeinsam und wohnortnah stattfindet, seit Jahren verankert. Dazu gehört auch, dass individuelle Stärken und Besonderheiten unterstützt und respektiert werden. An Schwerpunktschulen wird insofern zieldifferent unterrichtet. Inklusiver Unterricht ist auch an allen anderen Schulen möglich, erfolgt dann aber zielgleich. Das Wahlrecht der Eltern zwischen Förder- und Regelschulen wurde gesetzlich verankert. Die zu besuchende Schule legt dagegen die Schulbehörde fest.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin
Telefon: 030 269356
Homepage: https://www.fes.de/de/gute-gesellschaft-soziale-demokratie-2...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8445x09


Informationsstand: 21.04.2017

in Literatur blättern