Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

LWL-Budget für Arbeit

Gute Beispiele für den Weg aus der Werkstatt zum Arbeits-Markt



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL); LWL-Integrationsamt; LWL-Behindertenhilfe Westfalen


Quelle:

Münster: Eigenverlag, 2014, 1. Auflage, Stand: November 2014, 22 Seiten


Jahr:

2014



Link(s):


Link zu der Veröffentlichung (PDF | 1 MB; Leichte Sprache)


Abstract:


Auf 23 Seiten im DIN-A-4-Format wird in der kostenlosen Broschüre auch für Menschen mit geistiger Behinderung in Leichter Sprache und mit vielen Illustrationen erklärt, was das LWL-Budget für Arbeit ist und wie man es beantragen kann. Leser finden hier ferner Informationen darüber, wo sie beratende Hilfe bekommen.

Aus dem Inhalt:

- Das bedeutet Budget für Arbeit vom LWL
- Gute Beispiele
- Arbeit als Hausmeister-Gehilfe
- Arbeit in einem Bauernhof-Café
- Arbeit in einer Liefer-Firma
- Arbeit im Garten-Bau
- Arbeit in einer Reha-Klinik
- Zuverdienst-Arbeit
- Was ist mit der Rente?
- Wörter-Buch
- Mehr Informationen

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Version in Schwerer Sprache | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Graue Literatur / Leichte Sprache / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)
LWL-Inklusionsamt Soziale Teilhabe
Homepage: https://www.lwl-inklusionsamt-soziale-teilhabe.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8172xLS


Informationsstand: 13.04.2018

in Literatur blättern