Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beispielhafte Zielvereinbarung zum persönlichen Budget


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL)


Quelle:

Kassel: Eigenverlag, 2006, 4 Seiten


Jahr:

2006



Link(s):


Ganzen Text lesen (HTML)


Abstract:


In Kassel konnte eine beispielhafte Zielvereinbarung zum trägerübergreifenden persönlichen Budget abgeschlossen werden. In die Zielvereinbarung, die eine eigenständige Organisation der Hilfen im Rahmen des Arbeitgebermodells vorsieht, sind sechs verschiedene Kostenträger einbezogen.

Karsten E. leidet an Muskeldystrophie, nutzt einen Elektrorollstuhl sowie eine mechanische Beatmung und ist dennoch berufstätig. Mit der Unterstützung von Uwe F. vom Kasseler Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter (fab) beantragte er im Mai 2006 ein Persönliches Budget. Damit erhoffte Eckhardt sich personelle Hilfen nach § 17 SGB IX, die er möglichst weitgehend auf seine individuellen Bedürfnisse abstimmen kann.

Mit dem Abschluss der Zielvereinbarung ist es zudem gelungen, sechs beteiligte Kostenträger unter einen Hut zu bekommen und die zukünftige Leistungserbringung und -abrechnung zu vereinfachen. Darüber hinaus werden Gutscheine der Pflegeversicherung künftig mittels eines Kooperationsvertrages verrechnet, eine Dynamisierung des Gesamtbudgets ist gewährleistet, eine Schwankungsreserve für bis zu drei Monate wurde vereinbart und die Rückführung überschüssiger Finanzmittel an die Leistungsträger ist geregelt. Dass künftig ein ungekürztes pauschales Pflegegeld gezahlt wird ist ebenfalls wichtig.

Es bleibt zu hoffen, dass dieses Beispiel Schule macht und viele weitere bedarfsdeckende trägerübergreifende persönliche Budgets bewerkstelligt werden, denn dies ist ein wichtiges Instrument, um behinderten Menschen eine wirkliche Selbstbestimmung zu ermöglichen, so Uwe F.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 29 SGB IX Persönliches Budget | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL)
Homepage: https://www.isl-ev.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8038


Informationsstand: 03.01.2007

in Literatur blättern