Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Implementierung medizinisch-beruflich orientierter Rehabilitation

Vortrag auf dem 26. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 20. bis 22. März 2017 in Frankfurt am Main



Sammelwerk / Reihe:

Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung


Autor/in:

Bethge, Matthias; Streibelt, Marco; Schwarz, Betje [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2017, Seite 180-182


Jahr:

2017



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Reha-Kolloquium 2017) (PDF | 3,7 MB)


Abstract:


Berufsorientierte Leistungen nehmen in der medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (MBOR) des Deutschen Rentenversicherung Bundes einen erheblichen Anteil der gesamt verzeichneten Leistungen ein. Um diese effizienter und effektiver zu gestalten, wurde in verschiedenen Rehabilitationseinrichtungen eine Fachabteilung MBOR eingerichtet.

Die Analysen zeigen, dass das Leistungsgeschehen sich auf Strategien fokussiert, denen eine trägerseitige Zuständigkeit innewohnt und bei der eine besondere Kennzeichnung der Patientinnen und Patienten erfolgt. Offen bleibt, ob die im Anforderungsprofil gelisteten Inhalte tatsächlich umgesetzt wurden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '26. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Forschungsportal der Deutschen Rentenversicherung
Homepage: http://forschung.deutsche-rentenversicherung.de/ForschPortal...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV784426


Informationsstand: 15.03.2018

in Literatur blättern