Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Einfach nur Sitzen? Plaudereien über menschliche Körperhaltungen


Autor/in:

Vogel, Günter


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Aachen: Shaker, 2012, 122 Seiten: Illustrationen, ISBN: 978-3-86858-887-3


Jahr:

2012



Abstract:


Ziel des Autors war es, ein populär-wissenschaftliches Sachbuch über ein Thema zu verfassen, das auf den ersten Blick nicht viel vorzustellen scheint.

Ist das Resultat unserer Überlegungen nicht mehr als 'Einfach nur Sitzen?'

Sitzen wird gegenwärtig verteufelt! In den Medien wird ständig geklagt, dass Wirbelsäulenschädigungen durch diese Untugend verursacht werden.

Dagegen ist einzuwenden:
- Sitzen ist eine Wohltat, die wir ständig pflegen sollen, allerdings auf rechte Art und Weise.
- Sitzen ist eine angeborene Grundfähigkeit, die wir mit unseren nächsten Verwandten gemeinsam haben.
- Sitzen ist die mittlere Haltung zwischen Bewegen und Liegen. Als Ruheposition bestimmt es seit Urzeiten den Tagesablauf des Jägers und Sammlers und immer mehr das Leben des modernen Menschen.
- Sitzen ist von so elementarer Bedeutung, dass es nachhaltigen Einzug in unsere Sprache gefunden hat. Es beschreibt viele Anliegen und Neigungen.
- Sitzen und Sitzhilfen sind im Laufe der Zeit und unter verschiedenen Kulturen zum Ausdruck geworden für die Bedeutung und Machtstellung des Menschen in der Gemeinschaft.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


Shaker Verlag
Homepage: https://www.shaker.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV7532


Informationsstand: 12.09.2013

in Literatur blättern